Wir stellen vor: neobooks Autorin Edith Parzefall

Inspiriert durch eine Wanderung in den Alpen entstand Edith Parzefalls „Adventure-Trek-Trilogie“. Wir stellen euch heute die Autorin und ihren Roman vor und verraten, in welchem Genre sie am liebsten schreibt.  

Karo Schenkenberg ist die weibliche Hauptfigur deines Romans. Stell sie uns doch einmal kurz vor.

obacht-rutschigKaro muss schon früh Verantwortung übernehmen, erst für die kleine Schwester, weil die Eltern zu viel Arbeit und Zeit in ihre Druckerei investieren, nach deren Tod muss sie selbst die Firma leiten und für die Angestellten sorgen. Karo hat nie gelernt, Verantwortung abzugeben, und entwickelt sich zum Arbeitstier und Kontrollfreak. Obwohl sie aus den Fehlern ihrer Eltern hätte lernen können, übernimmt sie deren Verhaltensmuster.

Um endlich einsichtig zu werden, braucht Karo mehrere Anstöße, einmal durch ihre Mitarbeiter, die sie auf eine Teambuilding-Tour in den Alpen schicken, und dann durch Tourguide Martin Sander, dessen leichtsinniges Wesen auf den ersten Blick ihr krasses Gegenteil zu sein scheint. Doch auch er wird von seiner Vergangenheit getrieben.

Was hat dich dazu veranlasst, Elemente einer Liebesgeschichte in einen Thriller einzubauen?

Liebe als Motivation, zum Äußersten zu gehen … Wirklich interessant wird eine Figur, wenn selbstsüchtige Motive und hehre Ideale im Widerstreit liegen. Liebe ist eine Macht, die größte Selbstlosigkeit und Opferbereitschaft hervorrufen kann. Die Angst vor Verlust des geliebten Menschen kann in uns allerdings auch die schlimmsten Seiten zum Vorschein bringen. Es gibt sogar zwei Liebesgeschichten in »Obacht: Rutschig«, die nicht unterschiedlicher sein könnten, genau wie die Protagonisten.

In welchem Genre schreibst du am liebsten?

Die eindeutige Antwort lautet Spannung, wobei ein Roadtrip durch Chile so fesselnd wie ein Krimi oder Thriller ausfallen kann. Im Mittelpunkt steht allerdings der Mensch mit seinen Konflikten, nicht das unmittelbare Risiko oder die Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Dennoch gibt es genug Prüfsteine, an denen die Helden zerbrechen können. Ein Drogenboss in den Favelas von Rio wird durch seine Verbrechen zur Gefahr, durch seine Menschlichkeit allerdings erst wirklich interessant und unberechenbar. In meiner historischen Kriminalroman-Reihe um Meister Frantz, den Henker von Nürnberg, begegnen wir einem Mann, der schon in jungen Jahren von seinem Vater professionelles Töten lernt. Aus Angst, eines Tages einen Unschuldigen richten zu müssen und dadurch seine Seele endgültig dem Teufel zu weihen, mischt er sich in die Aufklärung von Verbrechen ein, was ihn und andere nicht selten in Gefahr bringt.

Wie lange hast du an der Reihe gearbeitet?

wanderungDie Adventure-Trek-Reihe entstand in einem Zeitraum von gut drei Jahren. Auslöser war eine Bergwanderung in den Alpen. Auf der Rückfahrt malte ich mir, in Gedanken einen albtraumhaften Führer aus, der seine Kunden nicht nur körperlich herausfordert, sondern auch auf menschlicher Ebene. Natürlich musste er auf eine würdige Gegnerin treffen, die im Gegenzug ihn auf unerwartete Weise an seine Grenzen führt.

Das Urlaubsziel im nächsten Jahr, Teneriffa, suchte ich mir schon mit dem Hintergedanken eines neuen Abenteuers meiner Protagonisten aus. Danach ließ der dritte Band nicht mehr lange auf sich warten, der in heimatlichen Gefilden spielt und die schillernden Figuren der ersten beiden Bücher wieder zusammenführt, um gegen einen übermächtigen Gegner anzutreten.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s