Bringt das was? – Warum wir auf breite Distribution setzen

Hallo zusammen!

In den letzten Wochen und Monaten haben wir vom Team oft die Anfrage bekommen, ob sich denn die Auslieferung über die vielen Händler überhaupt lohne –

Dankenswerterweise haben uns ein paar AutorInnen erlaubt, einen Schnappschuss ihrer Statistik der Vertriebskanäle machen zu lassen.

Alle AutorInnen haben im Januar zwischen hundert und mehreren tausend eBooks verkauft, daher sind die Aussagen durchaus aussagekräftig.

Man sieht also:
Während einige AutorInnen ihre Fancommunity eher auf der einen Plattform haben, verkaufen sich andere Werke über alle Kanäle hinweg gut. Hat man sich z.B. einmal in einem Verkaufsranking „festgebissen“ wie z.B. auf Apple, dann zeichnet sich das mehrere Monate lang ab. – das kann dort auch z.B. das Ranking kostenloser Werke sein.
Man sieht aber auch, dass man keine grundsätzliche Tendenz ablesen kann. Es kann sein, dass man einen Großteil der Werke über Ciando und die angeschlossenen Shops verkauft, oder aber auch fast ausschließlich auf Apple. Die Statistiken sind da so unterschiedlich wie die Titel selbst.
Einige Händler nehmen auch selbstpublizierte Werke hin und wieder in Marketingaktionen wie Newsletter auf, das wirkt sich auch entsprechend aus. Und nicht zuletzt spielt natürlich die Zielgruppe eine Rolle:
Orientiert man sich an den Bestsellern und redaktionell präsentierten Titeln auf den Plattformen, kommt man schnell dahinter, wo sich wer tummelt :).

Wohin wird die Richtung also gehen?

Wir von neobooks werden auch in Zukunft für eine möglichst breite Auslieferung der Titel sorgen. Wir glauben daran, dass der eBook Markt nicht monopolistisch ist und auch nicht sein sollte. Im Moment befinden wir uns in Verhandlungen mit einigen neuen Vertriebspartnern und hoffen, schon bald z.B. auch an das große G auszuliefern :). Zudem dürfen wir verkünden, dass wir seit Anfang Februar alle Titel auch in den Apple iBookStores in Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Dänemark, Irland, Portugal, Griechenland, Rumänien, Estland, Luxemburg, Zypern, der Slowakei, Schweden und in Slowenien verfügbar machen.
neobooks ist damit auch wieder ein Stück internationaler geworden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s