Sorell & Telheria – ein Spin-Off

Heute stellen wir euch eine besondere Autorin mit einer ganz besonderen Art von Geschichte vor. „Sorell & Telheria“ ist ein Spin-Off zu ihrer Mederia-Trilogie, die sie im November bei neobooks veröffentlichte und damit sofort uns und die Leser begeisterte. Wie sie auf die Idee gekommen ist und welche weiteren Projekte bei ihr anstehen, verrät sie uns heute im Interview.

Sorell & TelheriaWie bist du auf die Idee deiner Geschichte gekommen? Kannst du kurz zusammenfassen, um was es geht?

Ich bin auf die Idee gekommen, weil viele meine Leser von „Mederia“ wissen wollten, wie die Ignis – die Irrlichtträger – wohl entstanden sind. Das hat meine Gedanken bereit ins Rollen gebracht, weswegen ich auf die Geschichte von Sorell und Telheria gekommen bin.

In der Kurzgeschichte geht es um Telheria, die ein sehr schweres Leben voller Arbeit hat und sich selbst kaum etwas gönnt. Bis sie Sorell kennenlernt. Der gutgelaunte Mann, der das Leben in all seinen Fassetten liebt, verändert ihr Leben von Grund auf. Doch Sorell verheimlicht ihr etwas.

Welche Person aus deinem Roman würdest du am liebsten einmal persönlich treffen?

Definitiv Sorell, einfach, weil er so ein positiver, lebensbejahender Mann ist. Ich mag so etwas extrem gern.

Ist „Sorell & Telheria“ dein erstes Buch, welches du veröffentlicht hast und hast du noch weitere Ideen in der Schublade?

Nein, Sorell und Telheria waren nur ein kurzer Spin Off zu meiner Mederia Reihe, dessen ersten Band bereits erschienen ist. Insgesamt habe ich mit Sorell und Telheria bereits mein achtes Buch veröffentlicht und für 2017 sind bereits jetzt fünf weitere Bücher geplant. Von mir wird es definitiv noch einiges zu lesen geben.

Was ist deine Erfahrung zum Thema Selfpublishing und warum hast du dich für neobooks entschieden?Sabine Schulter neobooks

Selfpublishing ist ein harter Weg, wenn man damit seinen Lebensunterhalt zahlen möchte, aber es öffnet einem auch den Weg, alle Kleinigkeiten rund um das eigene Buch selbst in der Hand zu behalten. Das schätze ich sehr, obwohl ich inzwischen auch bei einem Verlag veröffentlicht habe. Ich werde definitiv immer wieder als Selfpublisher veröffentlichen – auch neben den Verlagsbüchern.

neobooks gibt einem die Möglichkeit, einfach alle Shops bedienen zu können. Zudem ist der Support sehr nett, weswegen ich mich für euch entschieden habe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s