Neuerscheinungen im Juni

Endlich kann man seine Lieblingsbücher wieder in der Sonne genießen. Und damit der Lesestoff nicht ausgeht, haben wir zwei neue eRiginals im Programm.

Wie ich Brad Pitt entführte

Ursprünglich unter diesem Titel Saving Tom Schneider bei neobooks eingestellt, erhielt Michaela Gruenigs Werk viele positive Bewertungen und überzeugte letztendlich unser Lektorat.

Inhalt:
Natürlich nicht den echten, sondern Tom Schneider, seine deutsche Ausgabe (wie ich finde), den Star der TV-Soap Opera „Südstadt“. Und den finde ich, Vicky Leenders, Tochter eines reichen und einflussreichen Kölner Geschäftsmannes, und ansonsten hauptsächlich mit der Führung meines Ein-Personen-Haushaltes beschäftigt, noch deutlich toller! Und einer muss sich ja um den armen Mann kümmern, der laut Regenbogenpresse ein massives Alkoholproblem hat. Darum habe ich Tom in meine private Entzugsklinik eingeladen. Und Tom ist dieser Einladung – zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig – gefolgt.
Aber mehr davon und darüber, wie sich Polizei und Presse mit „dem Fall Tom Schneider“ befassen, erfahrt Ihr in meinem Blog – oder in diesem eBook!

Witzig und amüsant, alle Fans von Bridget Jones werden Vicky Leenders lieben!

Der Da Vinci Mörder

Ralph B. Mertin ist ebenfalls Community-Autor und auf neobooks bekannt für seine fesselnden Psychothriller. Der Da Vinci Mörder ist Mertins Debutroman.

Inhalt:
Die Geburt der Farbe
Drei Meisterwerke, Gemälde von bizarrer Ästhetik, versetzen die Kunstszene Berlins in Extase. Gleichzeitig sorgen drei Leichen für Bestürzung: nackt, zum Sonnenaufgang hin ausgerichtet – wenn die Flut aus Licht und Farbe am kräftigsten ist.
Der Vater eines der Opfer glaubt den „Da Vinci-Mörder“ gefunden zu haben und plant Selbstjustiz …
Ein fesselnder, faszinierender Psychothriller um einen Künstler mit einer außergewöhnlichen, erschreckenden Fähigkeit …

Beide eRiginals erscheinen am 14.06.2013 ebenfalls als Serials, mit einem ersten kostenlosen Teil.

Viel Lesespaß,
Team neobooks


Ein Gedanke zu “Neuerscheinungen im Juni

  1. Uhuu…

    Ehhm, darf man hier sein Buch präsentieren? Mein Buch heisst Sozis. Dieses Buch ist nichts für Sozis und auch nichts für was auch immer Faschisten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s