Rezension im Juni

Liebe Community,

das Lektorat hat seine Rezension des Monats zu Murkeles Werk Die Bestie online gestellt.
Hier gibt’s die Zusammenfassung:
Man merkt, dass es sich hier um eine noch nicht ganz fertige Fassung der Geschichte handelt, da doch einige Dinge noch nicht ausgereift bzw. nicht schlüssig sind. Dies gibt dem Ganzen eine etwas unglaubwürdige Note. Die Autorin hat Erfahrung im Schreiben und setzt Stilmittel etc. gekonnt ein. Die Sexualität hat in dem Buch eine klar vordergründige Position, was den Kreis der Interessenten auf ein erwachsenes Publikum einschränkt. Trotzdem sind die sexuellen Handlungen zwar präsent aber nicht „billig“.

Die Charaktere sind gut gezeichnet und sympathisch. Man lebt mit der Geschichte mit und will wissen wie es ausgeht, wobei das Ende dann doch wieder sehr schnell da ist. Der Text könnte durchaus noch an Umfang gewinnen. Besonders erklärende Abschnitte (wie oben erwähnt) fehlen bzw. könnte der Höhepunkt der Geschichte (der Kampf der beiden Werwölfe) mit Sicherheit noch ausgeweitet werden. Die Thematik Werwölfe in Kombination mit Sex ist im Allgemeinen jedoch ein bereits oft behandeltes Thema, weshalb der Handlung etwas die Originalität fehlt.

Die ganze Rezension findet Ihr hier!

Viele Grüße,
Team neobooks.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s