Premiere in der Kategorie Ratgeber bei der „Rezension der Woche“

Auch diese Woche haben wir wieder eine Bewertung zur Rezension der Woche ausgewählt – zum ersten Mal eine zu einem Ratgeber.

Wir gratulieren Nordlicht zu ihrer tollen Rezension beim Titel „Ich bin wieder da…“ von Kirsten Voosen.

Nordlicht geht ausführlich auf alle Aspekte des Werkes ein – höflich, aber kritisch. Gut gemacht!

Allgemeines/Grundthese: Nordlicht wurde gefesselt, konnte das Werk nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin versteht es, den Leser mitzunehmen, ihn zu berühren – das macht die Rezensentin deutlich. Ein Lob an die Autorin!

Aufbereitung des Themas: Bei der Aufbereitung des Themas ist Nordlicht etwas unschlüssig: Für einen Ratgeber erscheint ihr der Text zu wenig nüchtern, für die Belletristik fehlt es ihr an literarischem Anspruch. Sie macht also deutlich: Liebe Autorin, bitte entscheide dich – Ratgeber oder Literatur? Das letzteres möglich wäre sieht zumindest die Rezensentin so.

Struktur: Nordlicht erklärt, was ihr gefallen hat und kann doch Verbesserungsvorschläge machen. Die Zitate überzeugen sie, allerdings fehlt ihr hin und wieder ein erklärender Zusatz, um wen es sich bei den Zitierten handelt.

Sprache/Duktus: Für die Sprache vergibt die Rezensentin einen Minuspunkt: zu viele Fehler, zu umgangssprachlich. Hier sieht sie Verbesserungspotential, obwohl die kleinen Fehler die Glaubhaftigkeit des Textes unterstützt haben.

Zusammenfassend: In der Zusammenfassung versteht es Nordlicht Kritik und Lob in einem Satz auszudrücken. „‚Erfrischend unprofessionell‘, das möchte ich hier zugleich als Kompliment und als Kritik verstanden wissen.“ Postiv: Dies ist kein Text, der einfach so an einem vorrüber geht. Negativ: Sprache und keine eindeutige Einordnung in ein Genre. Insgesamt betrachtet, empfiehlt Nordlicht den Text zur Lektüre. Damit endet ihre Rezension mit einem Lob – und das ist nie das schlechteste Ende.

Die Autorin weiß nach dieser Rezension genau, an welchen Stellen sie ansetzen muss, um die Text zu verbessern. Zugleich wurde ihr aber ebenfalls vermittelt, dass die ‚Geschichte‘ lesenwert ist! Diese Balance zwischen hinweisender Kritik und aufbauendem Lob hat auch uns überzeugt.


12 Gedanken zu “Premiere in der Kategorie Ratgeber bei der „Rezension der Woche“

  1. Es wäre doch sehr schön, mal zu erfahren, was eigentlich aus meiner Rezension geworden ist! Ich hatte das Werk „entdeckt“, rezensiert und weil mich diese Thematik sehr berührte und angesichts des Umgangs mit der Thematik durch die Autorin, auch im Forum darauf nochmal „aufmerksam“ gemacht.

    http://www.neobooks.com/forum/viewtopic.php?f=5&t=678

    Doch, wo zum Teifi, ist meine Rezi abgeblieben und warum soll ich jetzt nochmal rezensieren?

    Frägt superwiser, der sich noch nicht mal mehr wundern kann!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s