Die Gilde der Rose – Ein Feuerwerk der Fantasie

Thriller, Fantasy, Horror, Erotik und Science-Fiction. Unsere Autorin Talira Tal bewegt sich in den unterschiedlichsten Genres, hat bereits zwei Romane unter einem anderen Pseudonym über feelings veröffentlicht und ihr aktuellster Roman „Die Gilde der Rose“ gehört zu unseren Monatsfavoriten für den November. Welches Genre sie jedoch als größte Herausforderung betrachtet und wie unsere Autorin mit der Überarbeitung ihrer Werke umgeht, verrät sie uns heute im Interview.

„Die Gilde der Rose“ ist nun schon seit einiger Zeit auf neobooks. Was hat dich damals dazu bewogen, es bei uns zu veröffentlichen?

die-gilder-der-roseZu Beginn möchte ich mich herzlich für die Auswahl meines Buches bedanken. Ich komme gerade erst aus einer dreiwöchigen Mutter-Kind-Kur und finde zu Hause diese tolle Überraschung vor.

Meine Wahl, es bei neobooks zu veröffentlichen, hat etwas mit der Entstehung der Geschichte „Die Gilde der Rose – Dämonenfessel -“  zu tun. Vor einigen Jahren veranstaltete neobooks einen Schreibwettbewerb zu dem Thema: Magisches Essen. Zu diesem Anlass schrieb ich die ursprüngliche Fassung meines ersten Teils des Romans. Damals hieß er noch „Scharfe Eier“ (weil es um die scharfen Eier meiner Zaubervögel ging). Aus der Idee ist sogar eine Trilogie geworden. Im Moment schreibe ich bereits am dritten Teil, um die Geschichte zum Abschluss zu bringen. Außerdem bin ich seit der Gründung von neobooks dabei, daher ist mir der Verlag vertraut und ans Herz gewachsen. Unter einem anderen Pseudonym durfte ich bereits bei feelings zwei Romane in einem anderen Genre veröffentlichen.

Du schreibst in sehr vielen verschiedenen Genres. Welches betrachtest du als größte Herausforderung und welches geht dir besonders leicht von der Hand?

Fantasygeschichten, Dystopien und auch Thriller gehen mir eher leicht von der Hand. Es sind auch die Genres, die ich selbst am liebsten lese. In meinem Kopf läuft beim Schreiben der Film zu dem Buch ab, und ich beeile mich, alles aufs Papier zu bringen. Eine umständliche Marotte von mir. Es fließt bei mir am besten, wenn ich es mit der Hand vorschreibe. So füllen sich erst mehrere Kladden, die ich dann abtippeln darf. Ich dachte bisher, dass mir reine Liebesgeschichten nicht so gut von der Hand gehen würden. Teil II von: „Die Gilde der Rose –Wolfsrebellion–“ steht kurz vor der Veröffentlichung. Ich bin selbst verwundert, dass in dem Buch viel Romantik zu finden ist und sehr gespannt, ob die Leser das genauso sehen und was sie davon halten. In meinen Büchern darf es nicht an Spannung und Überraschungen fehlen.

Talira TalWenn du „Die Gilde der Rose“ in einem Satz beschreiben müsstet, wie würde er lauten?

Das ist gar nicht so leicht, da es in dem ersten Buch –Dämonenfessel- um Vieles geht. Ich denke, ich darf meine Leserinnen ein bisschen in dem Satz zitieren:

‚Ein Feuerwerk der Fantasie mit vielen verschiedenen Fabelwesen, die spannende, mystische und auch romantische Augenblicke erleben.‘

Wie gehst du mit der Überarbeitung deiner Werke um?

Das nimmt immer eine längere Zeit in Anspruch. Wenn ich alles abgetippt und es mehrmals durchgelesen habe, geht das Skript ins Korrektorat und Lektorat. Danach verbessere ich mein Werk dementsprechend und schicke es an mehrere Testleser, die mir ihre ehrliche Meinung mitteilen sollen. Anschließend denke ich über das Lob und die Kritikpunkte nach und entscheide, ob ich eventuell noch Änderungen vornehme. Erst gestern bekam ich die Fortsetzung von „Die Gilde der Rose – Wolfsrebellion -“  zurück. Jetzt geht es an die Überarbeitung und anschließend schicke ich es an die Testleser, damit die Leser das Buch vielleicht sogar zu Weihnachten in den Händen halten können.

Mehr über die Autorin erfahrt ihr außerdem auf ihren Blog.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s