Das richtige Genre wählen

Mit dem neuen neobooks hast du die Möglichkeit, noch viel spezifischere Genres für dein Werk auszuwählen. Die richtige Genre-Einordnung ist nicht nur für die Listung bei den Händlern, sondern auch für die Sichtbarkeit bei den Lesern wichtig. Ein Buch, das mit dem richtigen Genre versehen ist, hat eine viel größere Chance, vom richtigen Leser gefunden zu werden.

Allerdings sollten jedem ebook maximal drei Genres zugeordnet werden. Wie du dich auf drei Genres beschränkst und möglichst viele Leser erreichst?

Halte dich bei der Genre-Auswahl ganz einfach an diese drei Tipps:

Ähnliche Bücher suchen

Suche nach erfolgreichen Büchern, die vom Inhalt und der Zielgruppe deinem möglichst ähnlich sind, und prüfe in den Shops, welchen Kategorien sie zugeordnet wurden. So verschaffst du dir einen Überblick und erhältst neue Impulse, um dein Buch in ein Genre einzuordnen, an welches du beim ersten Brainstormen vielleicht gar nicht gedacht hast.

Wähle die passende Kategorie

Ganz wichtig bei der Genre-Auswahl: ein Buch sollte in dem Genre stehen, in das es gehört. Viele Leser durchstöbern nicht nur gezielt die Genre-Bestsellerlisten, sondern auch die Genres an sich. Die Händler haben hier verschiedene Algorithmen, mit denen sie die zusammengehörenden Bücher darstellen.

Wenn ein High-Fantasy-Werk bei den Kochbüchern auftaucht, wird der Leser mit größter Wahrscheinlichkeit einfach darüber hinwegscrollen, da er in der Liste der Kochbücher  nach etwas anderem als einer epischen Heldenreise sucht.

Sei so genau wie möglich

Wir bieten dir die Möglichkeit, sehr spezifische Untergenres (wie z.B. „Urban Fantasy“) auszuwählen – nutze sie! Je spezifischer du dein Werk einsortierst, desto höher ist die Chance, dass es auf den jeweiligen Bestsellerlisten landet, da in einer Unterkategorie die Konkurrenz nicht so groß ist. Zudem wird dein Buch automatisch in die passende Überkategorie sortiert. Wenn du also bei „Science Fiction“ das Untergenre „Steampunk“ wählst, erscheint dein Buch in den meisten Shops auch unter „Science Fiction“ ohne dass du dieses Genre noch einmal gezielt auswählen musst.

Zudem greift hier wieder das oben genannte Prinzip: häufig suchen Leser in spezifischen Kategorien, um genau das zu finden, was sie suchen; ob Steampunk, Zeitreise oder Apokalypse – mit dem richtigen Genre machst du es potentiellen Lesern leichter.

Zusätzlich kannst du noch unsere Schlagwort-Funktion nutzen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s