Die Jury hat gewählt!

Indie_neobooks_blog_Gewinner_584x214Die Gewinner des Indie-Autor-Preises und der Community-Preisträger 2015 stehen fest:

3. Platz Jurypreis

Mikki H.: Pilluralli

Pilluralli_Cover_HQYrjö entdeckt auf dem Friedhof das ungepflegte Grab einer jungen Frau, Kukka Kaarina. Er fragt sich, weshalb sie bereits mit 18 Jahren sterben musste. Obwohl er sie nicht kannte, entschließt er sich, ihr Grab zu pflegen. Nicht nur die Gemeindebewohner, auch Yrjös Frau, Irja, befremdet dies. Hatte der 65jährige Rentner ein Verhältnis mit Kaarina?

Jurybegründung:
Mikki H. hat eine Mission: Er möchte den Menschen die Schönheit eines Landes schildern, die Gnade des Ruhens und des Friedens vermitteln und auch die Eigenheit der finnischen Sprache nimmt breiten Raum ein. Er fängt in seinem Roman Pilluralli die Ruhe Lapplands, seine Freiheit und die eigenbrötlerischen, manchmal auch etwas skurrilen Menschen sehr eindrucksvoll ein.

 

2. Platz Jurypreis

Philip Meinhold: O Jugend, o West-Berlin. Reportagen, Essays, Kolummnen

O Jugend, o West-Berlin, filtered - Philip MeinholdWas, wenn nicht die Summe unserer Erinnerungen, macht uns aus?“ , heißt es in einem Text dieses Buchs – und Philip Meinhold erinnert sich: an eine Kindheit und Jugend in den 70er und 80er Jahren, an die Lektüre des Quelle-Katalogs und an die des „Fänger im Roggen“, vor allem aber an West-Berlin. An Eberhard Diepgen und die Deutschlandhalle, an Besuche auf der Grünen Woche und im Grips Theater, an die Junge Union und das Big Sexyland. Meinhold spürt der besonderen Atmosphäre jener Jahre nach, als Berlin noch eine Insel der Glückseligkeit war, im tosenden Meer der Zeit: „Die große weite Welt fanden wir in unserer kleinen: Unsere Promis hießen Juhnke und Mira, unsere Politiker Stobbe und Diepgen. Unsere Tagesschau war die Berliner Abendschau, und die Skandale hießen Antes und Garski. Politik wurde im Rathaus Schöneberg gemacht – zwischen Lohnsteuerkartenstelle und Standesamt.“

Jurybegründung:
„Philip Meinhold gelingt mit „O Jugend, O West-Berlin“ ein doppeltes Erinnerungsbuch. Gemäß einer Sentenz von Alexander Kluge, nach der nicht nur Menschen sondern auch Gegenstände und Landschaften Lebensläufe haben, spiegeln sich in seinen Texten vier Jahrzehnte persönliche Geschichte und Westberliner Lebensgefühl in der Entwicklung Berlins: von der provinziellen, leicht miefig und verkehrsberuhigt anmutenden Großstadt der 70er und 80er Jahre über die hippe Metropole nach dem Mauerfall bis zur heutigen Partyhauptstadt der westlichen Welt.“

 

1. Platz Jurypreis

Farina de Waard: Zähmung – das Vermächtnis der Wölfe (Band 1)

Buchtitel-ZähmungTyarul – Grausame Unterdrückung prägt die fremde Dimension, von der wir nichts wissen. Sina wird erst mit ihrem Schicksal und der mittelalterlichen Welt konfrontiert, als die Tyrannin sie entführen lässt. Kann sie entkommen und ihre Magie zähmen?

Jurybegründung:
Es ist High-Fantasy, die Raum für die Fantasie der Leserin oder des Lesers lässt. Die goldene Regel: »Show, don’t tell!« wurde von Farina de Waard gekonnt beherzigt.  Spannung durchzieht den Text ab der ersten Seite und macht die Leser neugierig auf das, was da kommt und was der Hauptperson alles widerfahren wird.
Inhalt, Gestaltung und nachhaltiges Marketing – bei »Zähmung« von Farina de Waard lesen und erleben wir ein stimmiges und spannendes Gesamtkonzept.

 

Der Community-Preisträger 2015

Mona Kasten: Schattentraum: Hinter der Finsternis

Schattentraum„Als ich zum ersten Mal in deine Augen sah, wusste ich es“, murmelte er und zog mich dichter an sich heran, sodass sein Mund oberhalb meines Ohrs verharrte. „Du warst meine Hoffnung.“

 

Ihr habt auch die Möglichkeit, die Gewinner persönlich kennenzulernen:

Farina de Waard liest auf der Langen Leipziger Lesenacht am Donnerstag, 12.03.2015 ab 19.00 Uhr, in der Moritzbastei. Dort habt ihr die Möglichkeit, die Preisträgerin kennenzulernen.

Mona Kasten liest bei der neobooks Indie-Brotzeit am Samstag, 14.03.2015, ab 13.00 Uhr am neobooks Stand (Halle 5, B 311) auf der Leipziger Buchmesse aus ihrem Siegertitel „Schattentraum“.


Ein Gedanke zu “Die Jury hat gewählt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s