Erotik-Schreibwerkstatt: Das Fazit der Teilnehmer

Erinnerst Du Dich an den großen Erotik-Schreibwettbewerb auf neobooks? Die Gewinner durften an einem Schreibseminar im Droemer Knaur-Verlagshaus teilnehmen und mit der renommierten Lektorin und Schreibcoach Maria Köttnitz von der Akademie für Autoren an ihren eingereichten Texten arbeiten.

Einen ganzen Tag lang beschäftigten sich die Droemer Knaur-Lektorin Eliane Wurzer und die Dozentin mit den erotischen Texten der Gewinner-Autoren. Das Ziel war: Jeder Teilnehmer sollte am Ende des Tages feststellen, wo seine ganz besonderen Stärken liegen und was er schon sehr gut macht. Aber auch die noch ausbaufähigen Stellen sollten gefunden werden: dort, wo es noch Schwächen gibt, wo die Autoren noch einmal ran müssen, um Ihre Geschichten noch kurzweiliger, noch spannender, noch knisternder, noch pikanter zu machen, wurde gefeilt und konstruktiv Kritik geübt.

Mit den vielen Werkzeugen und Tricks der Profis konnten viele Autoren ihre Erotikwerke verfeinern und verbessern. Dass es sich lohnt, zu überarbeiten, zu feilen, die Figuren noch glaubhafter, noch lebendiger zu machen, die Dramaturgie noch spannender, die Wendepunkte und Höhepunkte noch besser, den Schluss noch überraschender, das ging aus dem Feedback der Teilnehmer am Workshop hervor.

Erotik-Wettbewerb-Teilnehmer
Die Teilnehmer des Schreibseminars
Foto 3
Ein leerer Magen lernt nicht gern

Generell hat allen teilnehmenden Autoren das Schreibseminar sehr gut gefallen, wie wir durch die auf das Seminar folgenden Umfrage festgestellt konnten. Die Atmosphäre, die Autorenrunde und die Dozentin erschufen an diesem Tag ein rundes Bild, womit sich alle wohlfühlten und somit konnte sich jeder seine individuellen Verbesserungsvorschläge mit nach Hause nehmen.

Stimmen zum Seminar:

Maria Köttnitz hatte noch viel mehr tolle Tipps für unsere Autoren auf Lager. Eine Autorenstimme zu ihr: „Eine tolle Frau, realistisch, ehrlich und offen. Sie hat viel Erfahrung. Sehr kompetente und interessante Wissensvermittlung in einer angenehmen Runde.“

Im Seminar wurde auf jedes einzelne Manuskript extra eingegangen und sowohl die Dozentin als auch die Autorenkollegen durften ihre Anmerkungen dazu vorbringen. Viele Autoren konnten ihre Kritikpunkte auch schon im eigenen Werk anwenden. „Es war toll, einen ganzen Tag mit Gleichgesinnten und einer kompetenten Leiterin über unsere Texte zu sprechen. Ich denke, ich bin meinem nächsten Roman (bzw.: übernächsten) einen großen Schritt näher gekommen.“

Attachment 3
Es wird fleißig gearbeitet
Exposeediskussion
Die Köpfe rauchen

M.P. Anderfeldt (www.anderfeldt.de) meint: „Am Schreibseminar hat mir besonders die Atmosphäre gefallen. Alle waren gleich per Du und wir haben es alle geschafft, uns gegenseitig fair zu kritisieren. Vielen Dank für die Organisation und ein dickes Dankeschön an die Dozentin, die uns mit Charme und Humor gezeigt hat, wo die Fallen beim Schreiben liegen.“

„Am Seminar hat mir besonders gefallen: Die lockere Atmosphäre und das Miteinander der Teilnehmer. Wir waren eine klasse Truppe, die bewies, dass Autoren unterschiedlichster Couleur zusammenarbeiten und Spaß haben können.“, meinte Autorin Mona Silver (www.monasilverautor.com).

 

Morgen zeigen wir Euch die wichtigsten Tipps, die unsere Autoren während des Seminars bekommen haben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s