Das Team von neobooks stellt sich vor: Juliane Reichwein

Liebe Juliane, was machst du als Teamleitung bei neobooks?
Bei neobooks bin ich mittlerweile etwas mehr als 3 Jahre und immer jeden Tag sehr gern dabei. In den 3 Jahren ist wahnsinnig viel passiert – von der reinen Akquiseplattform zum Selfpublishing, von einem 2,5-köpfigen zu einem 5-köpfigen Team und, und, und. Seit kurzem darf ich unser Team leiten, mir viele Gedanken zur Weiterentwicklung und Optimierung von neobooks machen und diese natürlich auch umsetzen. Ohne zu viel zu verraten – wir stecken gerade mitten drin in der Umsetzungsphase und ich bin jetzt schon super gespannt, was ihr später dazu sagen werdet. 🙂
Warum ich meine Arbeit liebe? Weil das Internet nie schläft und es so kaum einen Tag gibt, an dem nicht irgendetwas Unvorhergesehenes passiert.

Was bedeutet neobooks für dich?
neobooks ist wie ein zweites Zuhause geworden. Wenn man jeden Tag in der Community unterwegs ist, wächst es einem sehr schnell ans Herz und ohne einen Blick am Morgen ins Forum, zu Facebook oder den Trenddatenimporten, geht es nicht mehr.

Was ist dein derzeitiger Liebling für deinen Reader?
Lean in von Sheryl Sandberg – eine Empfehlung einer lieben Kollegin 🙂 und ein echtes must für jeden – Frau und Mann! Außerdem rutscht mir immer wieder ein Kapitel aus Das große Los von Meike Winnemuth dazwischen, einfach schön für’s Fernweh. 🙂

Klassiker oder neuester Bestseller? Welcher Lesetyp bist du?
Ich bin wohl irgendwas dazwischen. In Buchhandlungen bleibe ich oft an Bestsellern hängen – sie sind ja überall schön auf dem Silbertablett serviert, obwohl sich der Blick in die hinteren Regalreihen manchmal mehr lohnt. Online rutscht aber immer wieder ein Klassiker dazwischen à la „Ach, das wollt ich doch immer schon mal gelesen haben“. Am liebsten sind mir aber Empfehlungen von Freunden, die haben sich bislang immer bewährt.

Lesen – wann und wo?
Da bin ich recht anspruchslos. Wenn ich Lust zum Lesen habe, dann ist es im Prinzip egal, wo ich gerade bin, Hauptsache das Buch ist gut. Am liebsten lieg ich dabei am See oder noch besser am Meer. In der Realität wird’s meist die Deutsche Bahn. *juhu*

Was machst du außer lesen in deiner Freizeit?
Oh, das sind die Klassiker: Freunde treffen, sporteln und durch die Gegend reisen.

Was ist dein Lieblingsort in München?
Was für eine gemeine Frage, wo es in München doch überall so schön ist. Tatsächlich hängt das aber von Jahreszeit, Tag und Uhrzeit ab. Gerne bin ich im Olympiapark, zwischen den Pinakotheken, am Nymphenburger Kanal, an den Seen, …

Viele Grüße, Eure Juliane

Julianes Profil auf neobooks.com!

Juliane klein

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s